Mittwoch, 9. November 2011

Wie erschaffe ich einen SEO-optimierten Titel


Der Titel einer Webseite zählt ebenfalls zu einer der wichtigsten Faktoren für das Suchmaschinenranking.
Nur worauf sollte ich achten, um meinen Titel so interessant wie möglich, wie auch SEO-optimiert einzufügen?


Gerade der Titel wird sehr stark von den Suchmaschinen genutzt um dem Suchenden anhand dieser Daten den Link zu ihrer Webseite bereitzustellen. Hierzu reicht es allerdings nicht nur aus die Startseite dafür zu optimieren, auch die Unterseiten ihrer Webseite lassen sich mit weiteren Titeltags versehen. Je nach Gewichtung und Suchinteressen kann es sogar passieren, dass eine ihrer Unterseiten mit dem passenden Thema sogar besser gerankt wird, als ihre zusammenfassende Hauptseite.



Worauf ist zu achten?


Für die Erstellung eines geeigneten Titels sollten sich nie mehr als 70 Zeichen verwenden. Zum einen wirken lange Wortketten nicht nur unseriös, auch werden diese von Suchmaschinen nicht gerne gesehen.


Ein geeigneter Titel besitzt ein oder mehrere wichtige Keywords, allerdings in einem verständlichen Satz verpackt. Wir schreiben immerhin unser Content für unsere Leser, nicht für die Suchmaschinen. Dieses Vorhaben, Keywords im Titel oder auch woanders auf der Webseite zu staffeln, birgt anfangs vielleicht Erfolge, wird sich aber auf langfristiger Sicht negativ auf eure Suchmaschinenoptimierung auswirken. Auch zu viele Trennungen anhand Kommas oder Bindestriche wird von Suchmaschinen sträflich behandelt, hiermit sollte man nicht übertreiben.


Jede eurer Unterseiten sollte ebenfalls einen geeigneten Titel tragen. Die für diese Seite passenden Informationen sollten in diesen Titel mit einfließen. Gerade bei Themenseiten lassen sich hiermit einige Keywords mit einarbeiten, die sich ebenfalls positiv aufs Ranking der Suchmaschine auswirken können. Wenn wir ein Schlagwort mit übermäßiger Länge in den Titel mit einarbeiten, sollten wir auch dessen Abkürzung mit einbringen. Bestes Beispiel ist auch für diese Kategorie die Suchmaschinenoptimierung --> SEO.


Die eigene Marke/ der eigene Webseitennamen könnte man ebenfalls im Titel einarbeiten, dies sollte jedoch überwiegend ans Ende gepackt werden. Immerhin wissen eure Besucher überwiegend auf welcher Webseite sie sich gerade befinden.


Schlagwörter wie z.B. kostenlos, bester, günstigster, erfolgreichster etc. verleiten viele Besucher der Webseite einen Besuch abzustatten. Immerhin ist man immer auf der Suche nach neuen, innovativen und kostenlosen Programmen/ Neuerungen oder Angebote. Hier gilt es aber auch seine Besucher zu kennen, so kann man auch dementsprechend auf die Wünsche eingehen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten